Und immer wieder diese Schildkröte,

hey Follower, es ist mal wieder Wochenende gewesen und die Woche
verlief Ereignislos und ohne nennenswerte Auseinandersetzung mit
Arlene! Wir waren einmal sogar zu dritt im "Kennwood House & Estate"
was ein extrem schöner Nachmittag war. Ein schöner Garten mit einem
perfektem Blick über die Stadt, hervorragendes Mittagessen in einer
süßen alten Brauerei (die jetzt nur noch ein Restaurant ist),
strahlender Sonnenschein - was will man mehr?

Aber kommen wir zum Wochenende. Am Freitag starteten wir mit einer
Disconacht in der "Zoo Bar" am Leicester Square, was leider nur
mäßiger Spaß war. Samstag ging es zur Oxford Street, anschließend
einen voll romantischen Spaziergang durch den Hyde Park um
letztendlich im Harrods zu landen. Wo uns wieder einmal vorgeführt
wurde, was man sich alles nicht leisten kann und teilweise auch nicht
will. Ob der alte Bürostuhl für über 11.000 Pfund oder der
dazugehörige Schreibtisch für 38 und 'n paar zerquetschte. Das
dekadente Designer-Himmelbett der Marke " potthässlicher Kitsch" oder
der Globus für 7.000 Pfund, für jeden mit gefülltem Geldbeutel und
Geschmäcker aller Art ist was dabei. Aber natürlich gibts auch
normale Sachen für den Durchschnittsverdiener. Beispielsweise eine
Kugel Eis in der Food Hall für 3,8 Pfund ( zum Vergleich: eine Kugel
Häagen Dasz kostet nur 2,85 Pfund). Nach dem Eindruck, hatten auch wir
das Gefühl uns was zu gönnen. Also ging es ins koreanische Restaurant
"Korea Kitchen" nah dem Piccadilly Circus, wo wir uns kulinarisch
verwöhnen ließen. Wirklich lecker! Nach dem umziehen und einer kurzen
Pause ging es dann wieder einmal ins "Purple Turtle", ein Abend der
Marke "strange", irgendwie waren wir auf einmal 12 Leute (ich hab mit
halb so vielen gerechnet), die Musikmischung ließ die guten Oldies
vermissen, ich hab dem Klomann sogar Geld gegeben (fürs Seife und
Papierhandtuch reichen) und bevor ich sauer wurde, hat der Mann an der
Garderobe doch noch meine verloren geglaubte Jacke gefunden. Sonntag ging es dann mit Laura und Götz durch Notting Hill ( Nein Götz, nicht Nottingham!) wo ich feststellen musste, dass ich durch den Verlust
meiner Schlumpffigursammlung beim Umzug vor 10 Jahren meine erste
Million verspielt habe (5-50 Pfund pro Figur - im Sammlerladen). Auch
Punk-Trolle und die Glücksbärchen können ein kleines Vermögen wert
sein. So endet Lauras letztes Englandwochenende und man sieht sich
dann in Berlin, wenn ich wieder da bin.


Ich ließ meinen Abend bei Jonas ausklingen und verfolgte die
Ereignisse in Japan mit Staunen, Schrecken, Mitgefühl und der
Hoffnung, dass ein Super-Gau ausbleibt. In diesem Sinne ...

私の考えは、あなたと

14.3.11 19:46

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen